Geschichte(n)

Matronenstein der Villa Haselburg

Die Matronen der Haselburg

Matronen sind Fruchtbarkeitsgöttinnen. Bei den Römern war das Fest der Mütter ein heiliger Tag. Dieser Festtag wurde ausschließlich von Frauen bei einem heiligen Hain begangen. Die diesem Tag folgende Periode – genannt Matronalia – der Selbstkasteiung und Fasten der Frauen dauerte bis zu den Festspielen der Ceres, die im April stattfanden.
Zwei Radtouren des 3 in 1 Reiseführer Odenwald führen Sie zum Matronenstein der Villa Haselburg.