Wandertouren

Auf den ausgewählten Rundtouren wandern Sie im Odenwald durch Wälder, an Feldern und Wiesen vorbei, erfreuen sich an Aussichten und entdecken Orte voller Geschichten und Sehenswürdigkeiten. Häufig führen Teile der Touren auf den bekannten und ausgezeichneten Fernwanderwegen Nibelungensteig, Alemannenweg und Neckarsteig. Besonders im Südosten werden Sie dabei Wildtiere beobachten können. Und vergessen Sie nicht das gute Odenwälder Essen zu genießen!

Vom Felsenmeer zum Melibocus (WT 1)

Wir wandern vom Felsenmeer, teils auf dem Nibelungensteig und Alemannenweg, zum Melibocus (517 m ü. NN). Zwischendurch genießen wir die Sicht auf den vorderen Odenwald. Mit viel Glück beobachten wir auf dem Melibocus Drachenflieger. Die Aussicht von dort auf die Rheinebene ist einfach grandios. Auf dem Rückweg führt der Weg teilweise über einen Vogellehrpfad.
Abends vom Felsenmeer den Sonnenuntergang genießen!

Die Nibelungenspur zur Ruine Rodenstein (WT 2)

Naturerlebnisse, gewürzt mit Burgen, Sagen und Geschichten der Region zwischen Reichelsheim und Lindenfels, lohnen die Mühen. Zahlreiche Aussichtspunkte bieten einen Weitblick in den Odenwald wie etwa am Teufelstein oder Lindenfels. Die längste Tour ist auch in zwei Etappen wanderbar.
Achten Sie in Lindenfels auf die Drachen!

Walburgiskapelle und der Lehrpfad »Bäume des Jahres« (WT 3)

Nach einem Aufstieg zur Walburgiskapelle genießen wir die Aussicht auf den vorderen Odenwald, besonders auf Burg Lindenfels und Schloss Reichenberg. Später wandern wir den den »Liebespfad« entlang und lernen auf der anderen Seite der Wegscheide die »Bäume des Jahres« kennen.
Der Lehrpfad ist auf dem schönsten Stück barrierefrei.

Wald-Michelbach – Skulpturen in freier Natur (WT 4)

Kunstliebhaber und Aussichtssüchtige werden diese Rundtour lieben. Vom Bücherbrunnen wandern wir auf die Kreidacher Höhe und an vielen Skulpturen vorbei zum Ireneturm auf die Tromm (577 m ü. NN). Über den Ort Tromm geht es nach Wald-Michelbach zurück.
Eine Tour mit der Sommerrodelbahn lohnt sich!

Drachenweg Triumphalis (WT 5)

Anfangs laufen wir einen Vogellehrpfad entlang und wandern zum Olfener Bild durch einen beeindruckenden vermoosten Nadelwald. Nach dem einzigen Odenwälder Moor, dem »Roten Wasser«, gelangen wir zum Siegfriedsbrunnen. Talwärts kehren wir nach Hüttenthal zurück.
In der nahen Molkerei gibt es den echten »Odenwälder Frischkäse«!

Unterwegs im Dreiländereck (WT 6)

Die Highlights dieser Tour sind der Odenwälder Limes, Dreiländerstein und das Schloss Waldleiningen mit seinem Park. Mit ein wenig Glück begegnet man Hirschen.
Zwischen Schöllenbach und Hesselbach ist der Eutersee.

Von Bullau durch Wälder zum Ebersberger Felsenmeer (WT 7)

Über das Graf-Raimond-Biotop und am sagenumwobenen Rutschstein vorbei wandern wir durchs Ebersberger Felsenmeer. Danach geht es am Bullauer Bild durch den Eutergrund wieder nach Bullau zurück.
Anfang August findet der mittlerweile bekannte Bullau Bike Marathon statt.

Die Obrunnschlucht bei Höchst (WT 8)

Die wildromantische Schlucht ist voller Skulpturen und Miniaturbauten. Vor 30 Jahren war sie ein weithin bekanntes Ausflugsziel, dann wurde sie vergessen. Heute ist sie wieder ein Geheimtipp für Familien.
Machen Sie ein Picknick in der Obrunnschlucht!

Vom Amorbacher Sandsteinweg zur Gotthardsruine (WT 9)

Der Geopark-Pfad führt aus Amorbach heraus über den Sommerberg durch ehemalige Weinberge auf den Gotthardsberg. Von dort genießt man eine wunderschöne Aussicht in die Täler.
Unbedingt auf den Turm steigen!

Von Waldkatzenbach zur Burg Eberbach und zum Katzenbuckel (WT 10)

Von Waldkatzenbach laufen wir zur Burg Eberbach. Die einzige Burg im Odenwald, die aus drei Burgen besteht. Auf dem Rückweg machen wir einen Abstecher zur Emmichsburg, besteigen am Ende der Tour den Katzenbuckelturm und genießen die Aussicht.
Der Lehrpfad »Weg der Kristalle« lohnt sich.

Panoramaweg Erbach – Michelstadt (WT 11)

Die abwechslungsreiche Rundtour bietet herrliche Panoramablicke über Erbach und Michelstadt. In beiden Städten wandern wir durch die historischen Kerne mit ihren Fachwerkhäusern und historischen Bauwerken wie dem Schloss Erbach, Michelstädter Rathaus und der Burg Michelstadt.
In Erbach gibt es einige Gastronomiebetriebe, die direkt an der Mümling gelegen sind.

Carl-Weyprecht-Wanderweg (WT 12)

Auf den Spuren des Polarforschers Carl Weyprecht wandern wir rund um Bad König und seine Sehenswürdigkeiten. Zahlreiche Hütten und Brunnen laden zur Rast und zum Genießen der Landschaft ein.
Ein Thermalheilbadbesuch ist ein entspannter Abschluss.

Auf dem Neckarsteig von Hirschhorn nach Eberbach (WT 13)

Die Teiletappe des Neckarsteigs von Hirschhorn nach Eberbach führt zunächst durch die Hirschhorner Altstadt und zum Schloss. Danach wandern wir mit häufigem Blick auf den Neckar durch den Wald nach Eberbach.
In der Altstadt Eberbachs unbedingt die Sgraffito-Malereien anschauen!