Die Autorin Claudia Troßmann stellt im 3in1-Reiseführer Odenwald die Region vor allem jenseits bekannter Orte und Wege vor.
17 ausgewählte Wander- und Radtouren
 
Wanderführer für die Region zwischen
Rhein – Main – Neckar • Kulinarisch wandern.
25 Touren in der Region mit 25 Rezepten

Rhein - Main - Neckar
Kulinarisch wandern

Zwischen Frankfurt und Heidelberg laden 25 Touren im Dreiländereck Hessen, Baden-Württemberg und Bayern zum Wandern und Genießen ein. Zahlreiche Bilder, ausführliche Tourenbeschreibungen mit aussagekräftigen Karten sowie 25 Rezepte wecken Vorfreude auf die Landschaft, ihre turbulente Geschichte und kulinarische Vielfalt.

3in1-Reiseführer Odenwald

Im landschaftlich reizvollen Mittelgebirge Odenwald entführen Museen wie das Deutsche Elfenbeinmuseum oder das Odenwälder Freilandmuseum in eine andere Zeit, Burgen und Schlösser erzählen Sagen und Geschichten vergangener Jahrhunderte. Wanderer entdecken den kleinen Bruder des Reichenbacher Felsenmeers, das einzigartige Odenwälder Moor „Rotes Wasser“ und können in Sekundenschnelle das Bundesland wechseln. Entspannt erklimmen Radfahrer die Neunkircher Höhe, lüften das Geheimnis der weißen Sandsteine und erfahren, wer der Raubacher Jockel war.

Sie bekommen den 3in1 Reiseführer Odenwald und den Wanderführer Rhein - Main - Neckar. Kulinarisch wandern direkt bei Publicpress oder in Ihrer Lieblingsbuchhandlung.

Einhardsbasilika

Einhardsbasilika in Michelstadt – Steinbach

Die Einhard-Basilika ist die älteste karolingische Basilika nördlich der Alpen und dazu noch eines der besterhaltenen karolingischen Bauwerke Deutschlands und wurde um 829 nach etwa drei Jahren Bauzeit fertig gestellt.

Kaiser Ludwig der Fromme schenkte 815 Michelstadt und Umgebung Einhard und seiner Frau Imma. In den Jahren, wo Einhard in Michelstadt lebt, erbaute er die Basilika mit der Krypta.

Eberbach

Das rote Krokodil im Naturpark-Zentrum Eberbach

Einen interessanten Fund kann man sich im Naturpark-Zentrum Eberbach anschauen.
Gefunden wurde der Fussabdruck schon 1994 am Eberbacher Scheuerberg (Westhang), aber erst mehr als 15 Jahre später identifizierte man ihn als den recht seltenen Fußabdruck eines Erythrosuchus. Dieser Saurier aus der Gruppe der Chirotherien (Handtiere) wird auf über 250 Mill. Jahre geschätzt, da der Abdruck aus dem Unteren Buntsandstein stammt.